Skip to content

Orte der Wohlfahrtspflege – eine historische Stadtrundfahrt

Projektverantwortliche/r: Der Paritätische Sachsen, Regionalgeschäftsstelle Chemnitz; Ansprechpartnerin: Stephanie Meichsner

Idee: Von Kinderbetreuung über Jugendhilfe, Hilfe in schwierigen Lebenssituationen bis zur Altenhilfe – die Tätigkeitsfelder der freien Wohlfahrtspflege sind essentiell und prägend für das Gesicht einer Stadt. Daneben sind die freien Wohlfahrtsverbände wichtige Arbeitgeber.

Ähnlich der turbulenten Stadtentwicklung unterlag auch die freie Wohlfahrtspflege dem Wandel der Zeit. Wenn Sie wissen möchten, wie sie für die Stadtgesellschaft wirkt, wie sich die Arbeit im Laufe der Zeit verändert hat und was genau deren Inhalte waren und sind, dann ist dieses Projekt für Sie genau das Richtige.

Sowohl örtlich als auch geschichtlich bei der Bahnhofsmission beginnend werden in zwei historischen Omnibussen verschiedene Orte im Stadtgebiet angefahren, an denen wohlfahrtlich gearbeitet wurde und wird. Die Themenbereiche des Stadtjubiläums bilden dabei eine inspirierende Grundlage für weitere Fragen: Welchen Herausforderungen stellt sich die freie Wohlfahrt? Welchen Wert hat Nächstenliebe heutzutage? Welche Formen der Wohlfahrtspflege gab es früher?

Begleitend entsteht eine Broschüre zur Geschichte der freien Wohlfahrtspflege in Chemnitz, die allen TeilnehmerInnen ausgehändigt wird.

Schreibe einen Kommentar